DIE INNEREN PRINZIPIEN

Die 26-Form bietet Ihnen die Möglichkeit sich schon von Beginn an mit den Inneren Prinzipien des Taijiquan zu befassen. Gerade die gesundheitlichen Aspekte, die das Taijiquan bieten kann, ergeben sich nicht aus der Vielzahl verschiedener Formen und Bewegungen sonder aus der Art und Qualität der Bewegung. Genau das erfordert ein Verständnis und intensive Beschäftigung
mit den fundamentalen Prinzipien des Taijiquan. Durch die kurze Form erreichen Sie in Ihrer persönlichen Übzeit eine wesentlich höhere Wiederholrate, was wiederum die Verinnerlichung der Prinzipien innerhalb der Bewegung fördert. Die Teilnehmer werden in der Ausführung sicherer und haben mehr Zeit, um in die Tiefe des Taijiquan hinein zu spüren. Sollten Sie die
Effekte des Taijiquan z.B. für eine andere Art der Arbeit mit Menschen (z.B. Tanz, Therapie o.Ä..) nutzen wollen kommen Sie über die kurze Form schnell daran, die benötigen Prinzipien erlernen, erfahren und vertiefen zu können.

TUISHOU (PUSHING HANDS)jjjjjj8

Ein weiterer Schwerpunkt der Ausbildung liegt neben dem intensiven Arbeiten mit den Prinzipien in Partnerübungen, Tuishou. Hierbei kann man gemeinsam die eigene Basis überprüfen und verfeinern. Durch das Arbeiten mit Partnern werden die Bewegungen optimiert und die Prinzipien weiter verinnerlicht. Es ermöglicht uns das eigene Training zu überprüfen, Fehler selbstständig
zu erkennen und die Qualität der Bewegung nachhaltig zu stärken. Eine gute und klare Art der Bewegungen und in diesem Sinne das Umsetzen der Prinzipien ist von großer Wichtigkeit
vor allem auch für den gesundheitlichen Aspekt des Taijiquan. Dieser steht natürlich im Vordergrund und bedingt neben den oben genannten Verständnis der Prinzipien eben auch Partnerübungen. Tuishou ermöglichtden Teilnehmern die erlernten Prinzipien mittels Partner zu erfahren und zu verinnerlichen. Gleichzeitig ist es ein erster Schritt in Richtung Taijiquan als Kampfkunst.

 

Comments are closed