TAIJI QUAN AUSBILDUNG DER CHEN AKADEMIE

Es gibt bereits eine Vielzahl von Anbietern für Taijiquan und jeder, der sich schon mit der Materie dieser Inneren Kunst beschäftigt hat, weiß wie schwer es ist, Taijiquan in seiner Vielfalt zu erlernen und zu erfahren. Die vielen Formen die wir gedenken lernen zu müssen, nehmen einen Großteil unserer Üb- und Lern-Zeit
in Anspruch. Es bleibt uns zu Beginn nur wenig Zeit in die Tiefe zu gehen. Aber gerade eine Innere Kunst bedarf dieser Tiefe. Aus der Verantwortung gegenüber dem Schatz des Taijiquan haben wir ein Ausbildungssystem zusammengestellt, das sich von einigen angebotenen Ausbildungen deutlich unterscheidet. Wir wollen Sie auf den folgenden Seiten kurz über dieses Konzept, welches Ihnen die Möglichkeit gibt, eine fundierte Ausbildung im Taijiquan nutzen zu können, informieren.

 

fotoo22

Die Chen Akademie verfolgt ein völlig neues Ausbildungskonzept. So wird das grundlegende Wissen des Taiji Quan vermittelt und schon von Beginn an intensiv an den Prinzipien gearbeitet. Gleichzeitig liegt der Fokus auf der Umsetzung und Vertiefung der Themen in Form von Partnerübungen (Tuishou). Die Basis der Ausbildung basiert auf einer 26er Kurzform des Yang-Stil Taijiquan. Die Form ist in ihrem Bewegungsspektrum so ausgewogen, dass alle wichtigen Bewegungen und Positionen des Yang-Stil Taijiquan enthalten sind. Diese Form verzichtet jedoch auf die Wiederholung von Positionen wie bei den langen Handformen. Dadurch erreicht man trotz der kurzen Form ein großes Spektrum an Figuren. Eine kurze Form ermöglicht es, sich früher mit den inneren Prinzipien auseinander setzen zu können und bietet uns dennoch eine authentische Basis. Zusätzlich lernt man darauf aufbauend eine lange Handform oder auch unterschiedliche Waffenformen, Partnerformen, etc. relativ schnell, denn egal welche Form, die Prinzipien und Bewegungsmuster bleiben immer die Gleichen.

Comments are closed